Aktuelles

Tennis Verbandsspiele Woche 29 (Mi 17.7. und Sa 20.7)

Uhr von Wolfgang Bollinger

Am letzten Spieltag kommt es zu folgenden Begegnungen:

Mittwoch  17.07.2019:

Herren 65 spielen zuhause gegen die TG 83 Ehingen 1; Beginn 11:00

Herren 70 spielen auswärts beim der SPG Blaustein 1

Samstag 20.07.2019:

Herren 55 spielen zuhause gegen die SPG Amstetten/Lonsee; Beginn 10:00

Damen 55 spielen zuhause gegen den TC 83 Krauchwies; Beginn 14:00

Zuschauer sind herzlich willkommen. Es ist auch eine gute Gelegenheit die TSV Tennisabteilung kennenzulernen.

Geschäftsstelle geschlossen vom 11. bis 25. Juni

Uhr von Thomas Martin

Ab dem 26. Juni sind wir wieder mittwochs von 18.00 - 22.00 Uhr für Sie da.

Schach: Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft

Uhr von Boto Bako

Vom 23.04. - 27.04. fand die Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft (WJEM) in Würzburg statt. Der TSV Langenau war mit 7 Jugendlichen vertreten, 6 haben sich über die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Zusätzlich hat ein Jugendlicher an der offenen Juniorenmeisterschaft teilgenommen. Dies ist eine beachtliche Beteiligungsquote der Jugendliche unseres Vereins und ist das Ergebnis des fleißigen Trainings sowie der guten Jugendarbeit. 

In der U18, der Königsklasse, startete Eduard Nagy auf Startrang 11. Gleich in der ersten Runde spielte er gegen den erstgesetzten haushohen Favoriten mit 2175 DWZ. Trotzt einer DWZ Unterschied von knapp 500 Punkten erreichte Eduard eine Gewinnstellung, die er leider nicht verwerten konnte und knapp verlor. Er spielte weiterhin sehr stark und belegte schließlich mit 4 Punkten aus 7 Partien den beachtlichen 8. Platz. 

In der U16 spielte Elijah Keifert von Startplatz 23 gegen eine sehr starke Konkurrenz. Obwohl viele Gegner nominell stärker waren, suchte Elijah den offenen Kampf und spielte sehr risikofreudig. Leider wurde sein Mut nicht belohnt, er belegte mit 1,5/7 den 26. Platz. 

Andrea Nagy spielte in der Mädchengruppe U14W. Auf Startplatz 7 gesetzt, spielte sie ein sehr gutes Turnier. Gegen die zwei Spitzenspielerinnen konnte sie erwartungsgemäß nicht mithalten und verpasste nur knapp die Podiumsplätze. Sie landete mit 4/7 auf den sehr guten 5. Platzt. 

Luca Doll spielte in der U12 Gruppe und startete auf Platz 15. Gegen eine starke Konkurrenz erreichte er mit 4,5/7 den guten 11. Platz. 

In der gemischten U10 Gruppe spielten Evelin und Isabella Bakó um die Qualifikation für die Deutsche Einzelmeisterschaft (DEM) mit. Es war abzusehen, dass eine Qualifikation schwierig wird, da sich nur ein Mädchen für die DEM qualifiziert. So ist es auch gekommen: Die vier besten Mädchen hatten am Ende jeweils 4 Punkte aus 7 Partien. Dabei belegte Isabella den zweiten, Evelin den vierten Platz und verpassten somit ganz knapp die Qualifikation. Evelin startete in der Gesamtwertung auf Platzt 17 und landete auf Platz 14. Isabella schaffte den Sprung von Platz 19 auf Platz 11. Eine tolle Leistung von Isabella, insbesondere da sie U8 Spielerin ist. 

Anton Schwarz spielte bei der offenen Juniorenmeisterschaft mit. Er startete vom letzten Platz und spielte stets gegen nominell deutlich stärkere Gegner. So kam es, dass er keine Partie für sich entscheiden konnte, dafür aber sicherlich ein wertvolles Training absolvierte.

Schachbericht Landesliga

Uhr von Boto Bako

Ein Kuriosum wurde uns am letzten Spieltag vom Spielleiter Holger Namyso von Oberschwaben zur
Begrüßung mitgeteilt. Es gibt 2 Absteiger in der Landesliga in dieser Saison 2018/19. Bisher war nur von einem die Rede. Unter diesem Umstand, wir standen zu diesem Zeitpunkt auf dem hochgradig gefährdeten 8.Tabellenplatz.

Wir wurden gezwungen mindestens ein Remis im Mannschaftskampf gegen Mengen, Aufsteiger und ungeschlagener Tabellenführer zu erreichen. Wir traten mit 2 Ersatzspieler dem Siegfried Folusewytsch  und dem Jürgen Reichstein an. Nach ca. 14 Zügen und einer guten Stunde Spielzeit einigten sich der Siegfried und sein Gegner auf ein Remis.

Zwischenzeitlich lag Weingarten gegen Ravensburg mit ihrem Sieg 6 : 2 auf Platz 8.d.h. vor uns. Wir waren somit 9. Die parallel laufende Partie von Jedesheim 2 gegen Markdorf wurde von Jedesheim mit 5,5 :2,5 gewonnen. Und wir waren Tabellenletzter. Das bedeutete für uns, wenn wir die Klasse halten wollen, dass wir gegen Mengen gewinnen müssen, ein Unentschieden reicht uns nicht zum Klassenerhalt.

Es folgten 3 Remisen von Albrecht Birzele am Brett 1, von Thomas Erler am Brett 2 und von Walter Gerstberger.am Brett 3. Mein Sieg am Brett 6 brachte uns mit 3 : 2 in Führung. Leider verlor Jürgen Reichstein am Brett 7 nach hartem Kampf.zum 3 : 3.

Am Brett 5 spielte Reiner Wagner eine Klasse Partie und brachte uns zum 4 : 3 in Führung. Alle waren wir wie elektrisiert, alle standen unter Spannung und verfolgten das Geschehen am Brett 4, die Partie vom Goswin Mose. Kurz vor der endgültigen Zeitkontrolle, Goswin hatte noch 5 Min und sein Gegner noch 1,5 Min, bot der Goswin seinem Gegner in Gewinnstellung Remis an, das er annehmen musste. Somit stand unserer Sieg und der Klassenerhalt mit 4,5 : 3,5 fest. Wir alle waren danach total erleichtert.

Ich muss danach meiner Mannschaft als Mannschaftsführer, ein riesen Kompliment für den gezeigten Kampfgeist und für den erbrachten Einsatz machen. Unser erreichter endgültiger7. Tabellenplatz ist für uns ein fantastisches Ergebnis.

Manfred Lachmayer

Spieltag 06.04.2019

Uhr von Julian Bax

Erwachsene
 

Gegen den TSV Obenhausen kam unsere 1. Herren-Mannschaft nicht über ein 8:8 Unentschieden hinaus. Ein Doppel, Friedrich Laible, Helmut Braunwarth und Jürgen Bohrmann je zweimal, sowie Daniel Braunwarth holten Punkte.

 
Jugend
 

Beim TTc Setzingen unterlag die 2.Jungenmannschaft mit 3:6 Punkten.

Luca Grüninger gewann zweimal, Timo Maier konnte einen Punkt beisteuern.

Unsere Sponsoren